weitere Informationen:

Richtlinien zur Brandschadenssanierung VdS 2357

Bayrisches Landesamt für Umwelt (LfU Bayern): Schadstoffe bei Brandereignissen

 

Innenraumlufthygiene-Kommission: IRK-Richtwerte

 

Polychlorierte Biphenyle (PCB)

 

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

 

 

 

Brandgeruch

Die ARGUK-Umweltlabor GmbH vereinigt aufgrund der eng zusammenarbeitenden Strukturen das Know-How der Sachverständigen mit Erfahrungen aus den Begehungen vor Ort direkt mit dem Know How der Laboranalytik. Hier wurde festgestellt, dass oftmals auch bei Einhaltung der derzeit gültigen Grenzwerte für einige wenige typische Brandgeruchsstoffe nach der Sanierung eines Brandschadens trotzdem noch deutlich wahrnehmbare und lästige Brandgerüche von den Nutzern beklagt werden. Die ARGUK-Umweltlabor GmbH hat die geruchlich auffälligen Leitkomponenten für Brandgerüche identifiziert und bietet entsprechende Untersuchungen der Raumluft an. Als Sanierungskontrolle ist deshalb neben der Einhaltung Innenraum-Richtwerte insbesondere auch das Aufkommen an Substanzen mit niedriger Geruchsschwelle, wie z.B. die Alkoxy-Phenole durch Raumluftmessungen zu kontrollieren. Nähere Informationen zur Belastung durch Brandgerüche finden Sie hier.

 

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zur Untersuchung von Brandgerüchen und -rückständen und deren Bewertung

 

Dr. Wigbert Maraun, Sonja Pfeil, ARGUK-Umweltlabor GmbH, Tel. 06171 / 71817