Externe Qualitätssicherung

Externe Qualitätssicherung - Analytik

Die ARGUK-Umweltlabor GmbH nimmt regelmäßig an Ringversuchen teil, die zu den Prüfverfahren angeboten werden. Ist dies über längere Perioden nicht der Fall, wird mindestens alle zwei Jahre ein Probentausch mit anderen Analyseinstituten vereinbart und durchgeführt.

Zeiträume, Themen, Veranstalter und Ergebnisse von Ringversuchen und Probentausch werden im Qualitätssicherungshandbuch aufgeführt.

Die Originalzertifikate sowie die Analysendokumente befinden sich in gesonderten und entsprechend gekennzeichneten Handordnern des Qualitätssicherungshandbuches an den Messplätzen. 

 

 

A:  Ringversuche und Laborvergleiche (ab 2005 bis dato) 

Datum

Thema (Originaltitel)

Veranstalter

Ergebnis
erfolg. / Teilnahme:  ü

       

Okt 2015

Laborvergleichsmessung flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Arbeitsgemeinschaft
Ökologischer Forschungs-
Institute

 ü

März 2015 Ringversuch PAK, PCB, DDT, HCB, Lindan, Aldrin, Dieldrin in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

  ü 
Sep 2014 Laborvergleichsmessung
Hausstaub
Arbeitsgemeinschaft
Ökologischer Forschungs-
Institute (AGÖF)
  ü 
Juni 2014 Laborvergleichsmessung
Phthalate in Kunststoffen
Umweltbundesamt
ü
Mai 2013 Laborvergleichsmessung
Phthalate in Kunststoffen
Umweltbundesamt
ü
Okt 2012   Laborvergleichsmessung flüchtige organische Verbindungen (VOC) Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Forschungs-Institute (AGÖF)

  ü 

Okt 2012  

Ringversuch PAH-1222: PAK, PCB, DDT, HCB, Lindan, Aldrin, Dieldrin in Boden 

Arbeitsgruppe

r-concept

 ü

Sep  2012  

Laborvergleichsmessung Flammschutzmittel auf Organophosphatbasis (FSM)  

Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Forschungs-Institute (AGÖF)

 ü

Juli 2011

Ringversuch PAH-1121: PAK, PCB, DDT, HCB, Lindan, Aldrin, Dieldrin in Boden 

Arbeitsgruppe

r-concept

 ü

Mai 2010  

Ringversuch PAH-1020: PAK, PCB, DDT, HCB, Lindan, Aldrin, Dieldrin in Boden 

Arbeitsgruppe

r-concept

 ü

Juni 2008

Bestimmung von PAK, PCB, 4,4'-DDT und Hexachlorbenzol in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Dez/Jan 07/08

3. Ringversuch Aldehyde (in Lösung als Dinitrophenylhydrazon)

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

ü

Juli 2007

Flüchtige organische Verbindungen im Innenraum

Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Forschungs-Institute (AGÖF)

ü

Mai 2007

Bestimmung von PAK, PCB, 4,4'-DDT und Hexachlorbenzol in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Nov/Dez 06

4. Ringversuch PCB

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

ü

Juni 2006

Bestimmung der Elemente Arsen, Blei, Cadmium, Chrom, Eisen, Kupfer, Mangan, Nickel und Quecksilber in Wasser, Abwasser, Klärschlamm und Boden sowie Zink in Klärschlamm und Boden.

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Juni 2006

Ringversuch PAH 0614: PAK, PCB, DDT und HCB in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Juni 2006

Flüchtige organische Verbindungen im Innenraum

Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Forschungs-Institute (AGÖF)

ü

Feb. 2006

2. Ringversuch Aldehyde und 1. Ringversuch Phthalate

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

ü

Dez. 2005

Bestimmung der Elemente Arsen, Blei, Cadmium, Chrom, Eisen, Kupfer, Mangan, Nickel und Quecksilber in Wasser, Abwasser, Klärschlamm und Boden sowie Zink in Klärschlamm und Boden.

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Aug. 2005

Polychlorierte Biphenyle in Klärschlamm

Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Speyer

ü

Juli 2005

Boden auf Schwermetalle (Pb, Cd, Co, Cu, Ni, Hg, Zn) sowie pH und Bodenartgruppe

Staatl. Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Augustenberg

ü

Juni 2005

Ringversuch PAH 0516: PAK, PCB, DDT und HCB in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

Feb. 2005

3. Ringversuch PCB und 1. Ringversuch Aldehyde

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

ü

Jan. 2005

Bestimmung von Mineralölkohlenwasserstoffen in Boden

Arbeitsgruppe

r-concept

ü

 

B:   Mitarbeit bei der Entwicklung von standardisierten Probenaufarbeitungs und Analysenverfahren:      
     
(ab 1996 bis dato)

1996 - 1999:   Ringversuche in Vorbereitung der VDI/DIN-Richtlinien 4301, Blatt 2, und 4301,
                       Blatt 3: Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Messen von Pentachlorphenol und

                       gamma-Hexochlorcyclohexan. 

Jan. 1996:        1. VDI/DIN-Ringversuch "PCP / Lindan".

                         Veranstalter: Kommission Reinhaltung der Luft in VDI und DIN. 

Apr. 1998:        2. VDI/DIN-Ringversuch "PCP / Lindan".

                         Veranstalter: Kommission Reinhaltung der Luft in VDI und DIN. 

März 1999:       3. VDI/DIN-Ringversuch "PCP / Lindan".

                         Veranstalter: Kommission Reinhaltung der Luft in VDI und DIN.           

Die Ergebnisse der vorbereitenden Ringversuche sind veröffentlicht in:           

- Angerer J, Ball M, Bollmacher KH, Buck M, Göen Th, (1998): 1. Ringversuch der Komission Reinhaltuing der Luft im VDI

  und DIN für die Bestimmung von Pentachlorphenol und Lindan in Luft. Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft, 58(4), 149-152.

- Angerer J, Ball M, Bollmacher KH, Buck M, Krämer A, Woppowa L, (1998): 2. Ringversuch der Komission Reinhaltung der

  Luft im VDI und DIN für die Bestimmung von Pentachlorphenol und Lindan in Luft. Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft,

  58(9), 333-336. 

- Angerer J, Ball M, Buck M, Woppowa L, (1999): 3. Ringversuch der Komission Reinhal-tung der Luft im VDI und DIN für die
  Bestimmung von Pentachlorphenol und Lindan in Luft. Gefahrstoffe / Reinhaltung der Luft, 59(x), 397-399. 

2004 / 2005:    Vergleich von Hausmethoden zur Bestimmung von Polybromierten Flammschutzmitteln in Materialien mit dem von der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) entwickelten "Probenaufarbeitungs- und Analysenverfahren für Flammschutzmittel (Pentabromdiphenylether, Octa-bromdiphenylether) in Erzeugnissen". (Realprobenvergleich). 

Im Ergebnis zeigte unsere Hausmethode bei zwei von vier untersuchten Kunststoffproben (ABS, Polystyrol) mit dem BAM-Verfahren vergleichbare Richtigkeiten.Bei den weiteren zwei Proben (PUR, Epoxydharz) erzielten wir Minderbefunde von ca. 30%. Diese Schwäche haben wir durch Änderungen im Extraktionsverfahren behoben. 

Die Entwicklung und Überprüfung des BAM-Verfahrens ist beschrieben in:  

- Kemmlein S, Bergmann M, Jann O (2005): Probenaufarbeitungs- und Analysenverfahren für Flammschutzmittel
  (Pentabromdiphenylether,Octabromdiphenylether) in Erzeugnissen. Umweltbundesamt, Texte 23/05.