weitere Informationen:

 


Fachinformationen

Reiz-, Riech- und Hautsensibilisierende Stoffe (RRH): Gesundheitliche Beschwerden durch Reiz-, Riech- und Hautsensibilisierende Stoffe im Innenraum (RRH)

Ameisen- und Essigsäure in der Raumluft, 2016 (Kurzfasssung)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reizstoffe im Innenraum messen: in Raumluft- und Hausstaubproben

Auslöser für Augen- oder allgemein Schleimhautreizungen


Die ARGUK-Umweltlabor spürt Reizstoffe in der Luft oder im Hausstaub Ihrer Wohnung oder ihres Arbeitsumfeldes auf. Aufgrund der großen Stoffvielfalt möglicher Verursacher empfiehlt es sich vor Beauftragung einer Messung, im Rahmen einer Begehung vor Ort das Analysenspektrum von Spezialisten im Vorfeld eingrenzen zu lassen.

Denn die Symptome sind oftmals die gleichen: Augen- oder allgemein Schleimhautreizungen am Arbeitsplatz oder im Wohnumfeld können von den vielfältigsten Faktoren bedingt werden:

 

Typische Reizstoffe in der Raumluft:

Aldehyde: Formaldehyd, Acetaldehyd, Hexanal und andere
Organische Säuren: allen voran die Essigsäure und Ameisensäure
Niedere und mittlere Fettsäuren: C-6 bis C-12
Terpene
Isothiazolone

Einige Vertreter der VOC aus den Stoffgruppen der Carbonsäureester oder Phthalate, Ester ein- und mehrwertiger
Alkohole

 

Auch luftgetragene Geruchsstoffe können zu Reizerscheinungen führen:

Naphthaline
Nikotin als Leitkomponente für frischen und alten Zigarettenrauch
Phenole, Kresole

Aber auch ungünstige Klimabedingungen wie z.B. zu trockene Luft in Verbindung mit erhöhtem Staubaufkommen können zu Reizerscheinungen führen.

 

Staubgetragene Reizstoffe stellen vor allem Substanzen aus folgenden Stoffgruppen dar:

Mineralöle gesättigter Kohlenwasserstoffe (MOSH)
TRIS-Phosphate
Aldehyde
Fettsäuren
Fettalkohole
Anhydride
wie z.B. Phthalsäureanhydrid, HHPA, MHHPA
Isothiazolone
Duftstoffe

 

Staubgetragene Allergene bei nachgewiesener Allergie:

Milbenallergene
Kontaktallergie auslösende Substanzen
(z.B.: Duftstoffmix I+ II)
Isothiazolone
Fettalkohole

 

Ihre Ansprechpartner bei Fragen zu Verfahrensweise oder Bewertung

 

Dr. Wigbert Maraun, Sonja Pfeil, Tel. 06171 / 71817